yoga      home 
yoga-stile

im klassischen hathayoga übst du, die Gegensätze (HA - Sonne / THA - Mond) in dir zu einer harmonischen Einheit (YOGA - Einheit) zu entwickeln. Hatha-Yoga ist die bekannteste Yogaform in Deutschland. Er beinhaltet ASANAS (Körperhaltungen), PRANAYAMA (Atemübungen) und Entspannungstechniken. 
Die Asanas können je nach Fokus der Stunde zusammengestellt sein. Es ergeben sich aufeinander abgestimmte Übungsreihen, die den ganzen Körper berücksichtigen und ein Gleichgewicht von Kraft und Ruhe herstellen. Die bewusste ruhige Atmung hilft das Energieniveau zu steigern und den Geist zu beruhigen. Hatha-Yoga ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet.


die Kombination von Hatha Yoga und Nada Brahma. Die eigene Stimme und die Vibration des Klangs im Körper vertiefen die Yogaübungen. Die Energien werden auf einer feineren Ebene tief in das Gewebe geleitet. So können sich Spannungen und  Blockaden durch die wohltuende Schwingung lösen, Körper und Geist erreichen leichter einen meditativen Zustand.
Die Stunde endet mit einer Entspannungsphase die mit den Klängen des Monochords begleitet wird.

Auf der Grundlage des bmc® (body-mind centering) erforschen wir die Anatomie unseres Körpers in der Bewegung, der Beziehung zum Boden, im Raum, im kleinen und großen. Damit entsteht eine neue Klarheit, die uns bekannte Yoga-Asanas neu erleben lässt. Die verschiedenen Körpersysteme (Skelett, Muskeln, Organe, Atmung etc.) bringen eigene Qualitäten in die Körperwahrnehmung und Bewegung. Mit geführten Übungen lernt ihr die Körpersysteme in ihrer Funktion und Ursprünglichkeit kennen und somit neu erlernen.

Im Ashtanga-Yoga übst du Asanas in einer festgelegten Reihenfolge. Die Asanas sind untereinander mit VINYASAS (ein Bewegungsablauf aus dem Sonnengruß) dynamisch verbunden. Dieser Fluss von Bewegung wird mit einem gleichmäßigen ruhigen Atmung (Ujjayi-Atem) unterstützt. So ergibt sich ein körperlich forderndes Üben, bei dem man gut ins Schwitzen kommt und den Kopf abschalten kann. 
Die festgelegte Reihe von Asanas ist so aufeinander abgestimmt, dass nacheinander aller Körperteile - Muskeln und Gelenke - aktiviert und gedehnt werden. So stellt sich mit der Zeit eine Freiheit in Körper und Geist ein, die mehr und mehr verschiedene Asanas möglich machen. Ashtanga wirkt auf lange Dauer durch kontinuierliches Üben. Durch die Verbindung der Asanas mit Vinyasas, des Atems und von Blick- (Konzentrations-)punkten wird das Üben zu einer Meditation in Bewegung. .
 
impressum
Kurse + Stile
Angebote + Preise Workshops Raum
 
 
hatha yoga
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
hatha und klang
 
 
 
 
 
 
embody-yoga
 
 
 
 
 
 
 
ashtanga vinyasa yoga
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wissenswertes über mich links EXTRAS
 
aktuelles:
 
Der Kurs am 20.12 18 findet schon am Mittwoch 19.12 um 18:30 statt!!
 
Kursplan
 
 
 
mittwoch
  
donnerstag
 
09:30 - 10:45    hatha yoga
 
18:30 - 20:00   hatha yoga